Programm

 

24.01.2019 Zentrum für Bucherhaltung

Robert Engelhardt, langjähriges Mitglied der Verlagshersteller Berlin, stellt seine neue Tätigkeit beim ZFB vor: Beim Schutz von Kulturgut geht es um grundlegende Fragen wie: Was ist aktive und passive Bestandserhaltung in Archiven, Museen und Bibliotheken? Wie sollte ich das schützenswerte Gut am besten verpacken und lagern? Welche Anforderungen sollte die Verpackung erfüllen und welche Rolle spielt dabei die DIN ISO 16245? Und was ist zu tun, wenn mein Schriftgut bereits geschädigt wurde wie z.B. beim Einsturz des Kölner Stadtarchives oder dem Brand in der Anna-Amalia-Bibliothek Weimar?
Ein Ausflug in die Welt der Schutzverpackungen und der Kulturgut-Archivierung in öffentlichen und privaten Sammlungen.

Robert Engelhardt, ZFB Leipzig

28.02.2019 Papiereinkauf

Axel Karau gibt einen Überblick über Papierproduzenten und -großhändler. Er geht auf die unterschiedlichen Papierqualitäten, technische Parameter und Preisfaktoren ein, die ein Printprodukt beeinflussen. An einem konkreten Beispiel wird das Zusammenspiel dieser Faktoren ausführlich erläutert.

Axel Karau, Druckerei und Verlag Rasch, Bramsche

28.03.2019 Ordnung ist das halbe Leben – Gestalten mit Rastersystemen

Das Raster ist ein Ordnungssystem, das hilft, Text- und Bildelemente anzuordnen und zu gestalten. Der Vortrag führt in die Grundlagen und die Entwicklung von Rastersystemen ein. Verschiedene Rastersysteme sowie deren Funktion und Anwendung werden anhand von Fallbeispielen vorgestellt. Am Ende wird gezeigt, wie Rastersysteme in InDesign aufgebaut werden.

Anna Bakalovic – Gestaltung, Berlin
Andreas Merkert, Publishing Consultant, Berlin

06.04.2019
(Samstag)
Schriftspaziergang durch Mitte

Das historische Zentrum Berlins bietet mehr Anlässe, Schrift zu betrachten und über Gestaltung zu sprechen, als man gemeinhin annimmt. Die dreistündige Tour führt von der Klosterstraße zum Forum Fridericianum, vorbei an Perlen und Säuen der Schrift-, Bau- und Begräbniskultur der Hauptstadt. Treffpunkt ist auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Klosterstraße (U2).

Fritz Grögel, www.fritzgroegel.net
Florian Hardwig, kaune.hardwig.com

16.05.2019 Standardisierung ist in aller Munde – und eng verzahnt mit den Potenzialen der Digitalisierung

Warum es nicht ausreicht, unser Geschäftstreiben bei rund 20 Jahre alten Basisstandards wie Onix, JDF & Co. zu belassen, wo standardisierte Maschinenkommunikation unseren Berufsalltag unterstützen könnte und welches Ziel sich die Initiative „Integrating the Publishing Environment“ gesetzt hat.

Michaela Philipzen, Herstellungsleiterin Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin

13.06.2019 Textvorbereitung für die XML-basierte Satzerstellung

Für welche Anwendungen lohnt es sich, Manuskripte für XML-Workflows vorzubereiten und wann kann darauf verzichtet werden? Wo können Templates bei der Auszeichnung helfen und wo nicht? Was ist der Unterschied zwischen Autoren-, Erfassungs- und Camera-ready-Vorlagen? Wie übertrage ich eine absatzorientierte Auszeichnung auf ein Seiten- und Rahmenbasiertes Layout in InDesign? Was sind typische Fehler, die ein Bearbeiter machen kann? Ist Word überflüssig und lohnt es sich auf Online-Editoren zu setzen? Wie weit kann man den Prozess der Manuskriptvorbereitung automatisieren und wie kann uns maschinelles Lernen dabei helfen?
Diese Fragen werden im Rahmen des Vortrags aufgeworfen und anhand von Beispielen aus der Praxis illustriert.

Martin Kraetke, Lead Content Engineer le-tex publishing services GmbH, Leipzig

23.08.2019
(Freitag)
Sommerfest
Details folgen.
19.09.2019 Reiseführer durch den Schriftdschungel

In den vergangenen Jahren ist der Schriftmarkt förmlich explodiert: Stand Gestaltern früher eine überschaubare Anzahl von bekannten Klassikern – und einigen Exoten – zur Verfügung, so sehen sie sich heute einer schier unüberschaubaren Masse an digitalen Fonts gegenüber. Und täglich werden es mehr …
Der Vortrag gibt eine Orientierungshilfe im Schriftendschungel und rückt folgende Fragen in den Fokus: Welche Kriterien sind für die gezielte Schriftsuche für ein Projekt relevant? Woran erkennt man, ob eine Schrift tatsächlich für dieses Vorhaben geeignet ist? Wie können unterschiedliche Schriften idealerweise kombiniert werden?

Christoph Lemmer, Verwaltungsprofessor HAWK Hildesheim

24.10.2019 Verlagsstrategie für technische Fachinhalte

Andreas Wernicke stellt beispielhafte Entwicklungen rund um die medienneutrale Produktion des Beuth Verlags vor. Dabei benennt er erreichte Meilensteine und noch zu überwindende Herausforderungen, um von monographischen Verlagsprodukten zu modularen Inhalten und lösungsorientierten Produkten zu gelangen. Der Referent stellt die Produktplattform con:text vor, erläutert die Strategie der Flexiblen Produktion und welche Potenziale sich aus der Modularisierung von Inhalten ergeben können.

Andreas Wernicke, Digitale Services & Prozesse – Produktionstechnologien, Beuth Verlag GmbH

28.11.2019 Acrobat Professional für Druckvorstufe und Büro

Acrobat Professional ist Bestandteil der Adobe Creative Suite. Meist wird das Programm nur zur Ansicht von PDFs mit oder ohne Kommentare genutzt. In diesem Vortrag werden Wege der visuellen und automatisierten Prüfung von druckoptimierten PDFs und sinnvolle Möglichkeiten der Korrektur aufgezeigt. Darüber hinaus wird auf Funktionen für den „papierlosen“ Umgang mit Dokumenten sowie für den Export von Text, Grafiken und Bildern eingegangen.

René Kirchner, Hersteller im Quintessenz Verlag, Berlin

Alle Veranstaltungen finden – wenn nicht anders angegeben – jeweils donnerstags um 19 Uhr im Beuth Verlag statt: Am DIN-Platz, Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin. Wegen Bauarbeiten ist der Zugang über die Budapester Straße 31. (Anfahrtsbeschreibung)